KooperationsProjekte

KunstQuell  ist dabei

ZUKUNFT:ANGST
COVER 2022

ZUKUNFT:ANGST

Unseren Focus im Themenjahr 2022  >macht der emotionen<

9. bis 11. September 2022

ZUKUNFT:ANGST gehört zu den Gefühlen, die in allen menschlichen Kulturen auftreten und zu allen Zeiten bekannt waren. Diesem Gefühl ist nicht nur seine starke Eindrücklichkeit des möglichen Verlustes gegeben, sondern dem entgegen, der hoffnungsvolle Wunsch danach, dass doch alles gut werden wird.

Die Frage, die sich stellt: Was soll doch noch gut werden, und warum? Woher kommt dieses Hoffen und wohin geht es? Wie bestimmt diese Angst unser Handeln?

Während der multimedialen immersiven Installation werden vor Ort Emotionen generiert, wodurch die Zuschauenden im Zerrspiegel ihrer Zukunft in eine persönliche Auseinandersetzung mit sich selbst gebracht werden.

Kulturelles Themenjahr
Leitmotiv 2022

macht der emotionen

Themenjahr 2022

Die kulturellen Themenjahre sind ein deutschlandweit einzigartiges Projekt, das bereits in der zweiten Dekade an den früheren Erfolg anknüpft.

Dahinter steckt die Idee sich ein Jahr lang mit einem interessanten und relevanten Thema zu beschäftigen, um ein umfassendes ganzjähriges Veranstaltungsprogramm zu erschaffen. Die Jahresthemen werden so aus möglichst vielen Perspektiven und mit unterschiedlichen kulturellen Formaten betrachtet und verhandelt.

macht der emotionen lautet das Thema des Jahres 2022!

Initiiert von Museum Netzwerk Halle steht es unter den Intendanzen des Stadtmuseums Halle, des Neuen Theaters und der Bühne Halle.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Dr. des. Christin Müller-Wenzel, Projektkoordinatorin "halexa, siede salz"
Foto: Ingo Beljan

halexa, siede salz! Herkunft trifft Zukunft

Themenjahr 2021 unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten

Hauptgebäude Bad Neuragoczy
Foto: Karin Böhme

17. September 2021, 14:00 – 18:00 l Feierliche Eröffnung – KunstQuell

Einst sorgten salzige Heilquellen für den wirtschaftlichen Erfolg des damaligen Kurbades „Bad Neuragoczy“. Längst schon hat es seine Bedeutung als Heilbad verloren. Aber welche Bedingungen müssen erfüllt sein, wenn der Mensch in einer Umgebung leben und arbeiten will, die seinen Bedürfnissen entgegenkommen und ihn fördern? Wo sind die Freiräume für die Fantasie? Fragen, die sich auch aus architektonischer Sicht stellen, wenn es darum geht ein historisches Gebäudeensemble zu sanieren und ihm mit KunstQuell, nach nunmehr 170 Jahren, eine neue zukunftsfähige Nutzung zu geben.

EROTIK DES SALZES
Foto: Karin Böhme

17. September 2021 14:00 bis 18:00 l Ausstellungseröffnung – EROTIK DES SALZES

Ausstellung bis 17. Oktober 2021, Sonnabend 14:00 bis 18:00

Salz – aufgerufen sich zu lösen, um für eine gewisse Zeit eine neue ästhetische-metaphysische Bindung einzugehen. So wie die Entstehung, Gewinnung und Verwendung des Salzes einen Prozess darstellt, so sollen auch die plastischen Gestaltungen über den eigentlichen Schöpfungsprozess hinweg auf ihre Umgebung reagieren. Der Lebensbaustein Salz wird in den Fotografien, Objekten und Installationen zum Baustein der künstlerischen Arbeiten.

In Kooperation mit dem Technischen Halloren- und Salinemuseum

Erste Sommerfrische
Foto: Karin Böhme

18. und 19. September 2021, 11:00 bis 18:00 Uhr l Jubiläumswochenende

Man kann nicht mit zurückgewandtem Blick vorwärtsschreiten und nicht Träger eines Zeitwillens sein, wenn man in der Vergangenheit lebt. Zitat: Ludwig Mies van der Rohe

In und um das Gebäudeensemble des ehemaligen Kurbades mit seinen salzigen Heilquellen herum zieht Leben ein. KunstQuell lädt zur ersten Sommerfrische.

Offenes Haus der Begegnung
Foto: Ronny Krimm

Einladung Ideenbrunch

 

Liebe Kreative, liebe Interessierte des KULTURhauses Mösthinsdorf,

 

an den Anfang sei die stolz machende Nachricht gestellt, dass wir als Heimatverein Neulandgewinner des Landes Sachsen-Anhalt geworden sind. Dieses Programm von der Robert Bosch Stiftung würdigt Vereine und Projekte, die ihre Regionen bereichern und sich mit kulturellem und gesellschaftlichem Engagement für die Menschen vor Ort einsetzen. Wir sind mit dem Netzwerk für Kunst, Musik und Aktivitäten im KULTURhaus Mösthinsdorf einer der Preisträger und erhalten durch die Förderung des Landes Sachsen-Anhalts die Möglichkeit, Projekte in den Bereichen „Singendes Land“, Kultur-Picknick“ und „Kreativ-Werkstatt“ zu realisieren.
Wir wollen nun als Auftakt des neuen Veranstaltungsjahres den Termin für die wohl wichtigste Veranstaltung setzen – den IDEENBRUNCH, bei dem SIE alle die Hauptakteure sind. Nach allen nötigen Regeln, die bestehen möchten wir bei einem gemütlichen Frühstück Ideen zusammentragen für die künftigen Aktivitäten im KULTURhaus.

Was inspiriert Sie, macht Sie neugierig, ist Ihnen besonders wichtig? Ich möchte alles wissen und sammeln, damit ein Veranstaltungsprogramm entsteht, dass SIE begeistert! Gerne nehme ich ganz konkrete Vorschläge auf und freue mich, wenn Sie evt. selbst sogar einen Beitrag umsetzen möchten!

Wir treffen uns am 10. April 2021 um 10 Uhr im Vereinshaus und wollen gemeinsam frühstücken. Bringen Sie dazu mit, was Sie gern essen und gern auch mit anderen teilen möchten. Wir sorgen für frische Brötchen, Kaffee, Tee und Mineralwasser.

Es sei noch einmal darauf hingewiesen, dass wir derzeit für die nächsten Monate planen, aber gezwungen sind, die dann jeweils gültige Eindämmungsverordnung zu beachten. Falls eine Präsenzveranstaltung nicht möglich sein sollte, muss kurzfristig leider abgesagt werden. Bitte informieren Sie sich vor der Veranstaltung noch einmal auf unserer Homepage www.landkulturnetz.de oder fragen Sie gern bei mir unter 015238410074 nach.

Bis bald,
Ihre Claudia Nejati

Richtfest Richtkranz Richtkrone
Richtfest MHV e.V.
Foto: Karin Böhme

Richtfest Offenes Haus der Begegnung und Auftakt für das KULTURhaus Mösthinsdorf

Petersberg OT Mösthinsdorf, Offenes Haus der Begegnung Mösthinsdorf (Baustelle)

Am Freitag, 5.Juli 2019, gab es einiges zu feiern im nördlichsten Zipfel des Saalekreises. Stephan Schmidt (Holzbau Schmidt Schönebeck) sprach den Richtspruch für das neue Gebäude, viele Gäste kamen und lauschten den Festrednern. Interessierte konnten sich bei den 4 verschiedenen Arbeitskreisen des KULTURhaus Mösthinsdorf nähere Informationen holen. Ob Singendes Land, Kultur-Picknick, Kreativ-Werkstatt oder ZEITgeschichte – was steckt dahinter?

Text: Ronny Krimm

Menü